Zum Normativitätsverhältnis der aristotelischen und der neoklassischen Wirtschaftsphilosophie

Effizienz und Gerechtigkeit

„Der vorliegende Text ist eine vorbereitende Studie zur Normativitätstheorie der Philosophie des Aristoteles und der Wirtschaftsphilosophie überhaupt. Das Normativitätsverhältnis der aristotelischen Gerechtigkeit und der neoklassischen Effizienz wird an einem Problem moderner Gesellschaften, das nach meiner Kenntnis von der orthodoxen Wirtschaftswissenschaft und ihrer Subdisziplin Wohlfahrtsökonomik nicht eigens untersucht wird, exemplifiziert. Dieses Problem ist die Wohlfahrtsdynamik in unvollkommenen marktwirtschaftlichen Wirtschaften, also den Wirtschaften, in denen wir alle leben. In meiner Untersuchung soll sich zum einen der normativitätstheoretischen Ansatz als nützlich und zum anderen die Wirtschaftsphilosophie des Aristoteles auch für die Gegenwart als bedeutsam erweisen. [1]

„Zum Normativitätsverhältnis der aristotelischen und der neoklassischen Wirtschaftsphilosophie“ weiterlesen