Wirtschaftsethik

In der Wirtschafsethik unterscheide ich zunächst zwischen meinen Erkenntnis- und Gestaltungsinteressen der verschiedenen systemischen Ebenen, insbesondere gemäß der Unterscheidung von Mikro-, Meso- und Makroökonomik. Bzgl. der mikroökonomischen Betrachtung, zwischen den lebensweltlichen privaten, alltäglichen und öffentlichen einerseits und andererseits den beruflichen und unternehmerischen Rollen. Diese Unterscheidung berücksichtigt die Wahrnehmungs-, Entscheidungs- und Handlungsoptionen in verschiedenen Rollen.

Für die beruflichen und unternehmerischen Rollen sind in wirtschaftsethischer Hinsicht Betrachtungen der Verhältnisse von Ethik, Juridik und Ökonomik relevant. Allein deshalb, weil nicht alles was ethisch geboten, verboten oder erlaubt ist, entsprechend juristisch geregelt oder legal ist und umgekehrt gültig oder legitim ist. Im wirtschaftlichen Handeln sind ethische, rechtliche und ökonomische Werte und Normen miteinander ins Verhältnis zu setzen und wechselseitig aufeinander abzustimmen.